02
Dez
Nordkorea - das unbekannte Land Asiens
02.12.2013 15:20

Nordkorea blieb Reisenden bisher weitgehend verschlossen. Nur langsam beginnt das Land, sich auch Touristen zu öffnen. Da die Einreisebestimmungen streng reglementiert sind, empfiehlt es sich, organisierte Nordkorea Reisen zu unternehmen, um dieses unbekannte Land mit all seinen Schönheiten zu entdecken.


Pjöngjang - Im Zeichen der kommunistischen Herrschaft
Eine Rundreise durch Nordkorea beginnt in der chinesischen Hauptstadt Peking. Von dort aus fliegen die Reisenden nach Pjöngjang. In der nordkoreanischen Hauptstadt mischen sich traditionelle Elemente mit den modernen Errungenschaften aus kommunistischer Zeit. Bestes Beispiel dafür ist der Kim II Sung-Platz. Die Große Studienhalle des Volkes ist nebenan zu besichtigen. Dabei handelt es sich um einen monumentalen Triumphbogen, der den Pariser Bogen an Größe übertrifft. Auch auf der weiteren Reise stehen viele moderne Sehenswürdigkeiten aus der Zeit Kim II Sung auf dem Programm.


Mischung aus Tradition und Moderne
Ein Abstecher in das Mjohjang-Gebirge ist auf Nordkorea Reisen eine der wichtigsten Attraktionen. Neben einer Sammlung von Freundschaftsgeschenken für die nordkoreanischen Staatsoberhäupter kann hier ein Tempel aus dem 11. Jahrhundert besichtigt werden. Der Pohyun-Tempel ist ein traditioneller Bau aus der Koryo-Epoche. Anschließend unternehmen die Reisenden eine kleine Wanderung durch die klare Luft der imponierenden Gebirgswelt. Ein Ausflug nach Nampo führt zu einem 13 Kilometer langen Damm und dem Sohä-Schleusensystem. Das Geburtshaus von Kim II Sung, das heute als Museum dient, liegt ebenfalls auf dieser Reiseroute.


Käsong und entmilitarisierte Zone
Die Besichtigung zweiter Orte, Käsong und Panmundzom, zeigt, wie eng Tradition und Moderne in Nordkorea beieinanderliegen. In Käsong dürfen die Reisenden viele historische Bauten bewundern. Das Koryo-Museum und das Königsgrab Kongmin vermitteln einen Eindruck von der prunkvollen Vergangenheit des Landes. In Panmundzom befindet sich die entmilitarisierte Zone am 38. Breitengrad, die die beiden Länder Nord- und Südkorea trennt. Vor hier aus geht es zurück nach Pjöngjang und mit dem Flugzeug weiter nach Peking, wo Nordkorea Reisen ihr Ende finden.

 

Kommentare


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!